Benefiz-Cafe zum Saisonausklang: TC-Zorneding spendet stolze 1.100,00 €

Aktualisiert: Okt 12

Auch dieses Jahr bleibt uns der Tennisclub Zorneding wieder treu und erzielt mit selbstgebackenen Kuchen der Clubmitglieder unglaubliche 1.100,00 € zugunsten der Kinderkrebshilfe Ebersberg e.V.. Eine äußerst beachtliche Summe, da wir auch im letzten Jahr - ebenfalls während der Pandemie - bereits mit tollen 1.000 € vom TC Zorneding unterstützt wurden.


Das Tennis-Doppel-Familienturnier des Vereins zum Saisonausklang fand am Samstag, den 02. Oktober 2021 statt und wurde von dem Benefiz-Cafe begleitet. Eine Spendenaktion, die beim TC Zorneding schon Tradition hat. Clubmitglieder jeden Alters unterstützten auch in diesem Jahr mit selbstgebackenen Kuchen und Leckereien und machten das Turnier so zu einem Highlight für alle Besucher und Teilnehmer. Das sonnige Wetter leistete dabei ebenfalls seinen Beitrag.

"Und die Spendenfreudigkeit der Gäste war überwältigend"

so die Vorständinnen Bärbel Liebich und Susanne Obermaier in ihren Dankesworten an die Gäste. Den Spendenscheck in Höhe von 1.100,00 € haben sie zusammen mit der Organisatorin der Aktion, Klaudia Pillep, mit großer Freude an Dominik Bogensperger von der Kinderkrebshilfe Ebersberg e.V. überreicht:






Bild: Mark Dietrich, Pressewart TC Zorneding

TC Zorneding Vorständin Barbara Liebich (links) und Co-Organisatorin des Benefiz-Cafés, Klaudia Pillep, überreichten die Spende in Höhe von 1.100 Euro an Dominik Bogensperger von der Kinderkrebshilfe Ebersberg e.V.."






"Wir freuen uns mit dieser Spende erneut unsere Verbundenheit mit Hilfsbedürftigen unserer Gesellschaft unter Beweis stellen zu können."

Für so viel treues Engagement bedankt sich die Kinderkrebshilfe Ebersberg e.V. aus tiefstem Herzen und freut sich insbesondere auch darüber, dass der TC Zorneding dieses Jahr endlich wieder in einen sicheren Spielbetrieb übergehen konnte.


Unser besonderer Dank geht an Barbara Liebich, Klaudia Pillep und Gisela Nass, die treibenden Kräfte hinter dieser Spendenaktion sowie an alle beteiligten Helfer und natürlich an alle Spenderinnen und Spender.