Willkommen bei der Kinderkrebshilfe Ebersberg e.V.

Mit Ihren Spenden unterstützen wir bereits seit 1982 krebskranke Kinder der Station Intern 3 der Dr. von Haunerschen Kinderklinik in München.

Unsere Vereinsmitglieder arbeiten zu 100 % ehrenamtlich und garantieren damit unter 2% Verwaltungskosten. So kommen Spenden auch da an, wo sie am dringendsten gebraucht werden - bei den Kindern und ihren Familien. 

COVID-19 und der Einfluss auf die Kinderklinik

Es ist bekannt, dass gerade unser Gesundheitssystem in diesen Tagen unter höchster Belastung steht.

Das betrifft insbesondere die Kinderklinik, die sich bestmöglich an die Situation anzupassen versucht. 

Besonders in diesen Zeiten sind finanzielle Mittel wichtiger den je.

 

"Wir müssen unsere Akut- und Spezialambulanzen ebenso wie die stationären Bereiche neu ordnen, um zu verhindern, dass die Coronaviren sich in der Klinik ausbreiten. Wir müssen auch sicherstellen, dass wir immer genug Platz für schwerstkranke und intensivpflichtige Kinder und Jugendliche bereithalten." 

- Dr. von Haunerschen Kinderspital

> Mehr Informationen <

Die kinderonkologische Station Intern 3 der Universitätskinderklinik umfasst rund 17 Betten. Hier betreut ein Team aus Ärzten, Kinderpflegern und Therapeuten Kinder und Jugendliche mit allen Krebs- und Blutkrankheiten. Diagnosen sind z.B.:

  • akute Leukämie

  • Gehirntumoren

  • Lebertumoren

  • Knochen-, Weichteil- oder Nierentumoren

Für die Patienten und deren Familien versuchen wir den Aufenthalt kindgerecht zu gestalten. Hierfür stehen Spiel- und Jugendzimmer, freies WLAN, sowie eine Gemeinschaftsküche zur Verfügung.

Heidrun u Gerd 2018.jpg

Gründer und ehem. Vorstände

Heidrun & Gerd Kohnert

"Bei uns verschwinden Gelder nicht in komplexen Strukturen, sondern kommen genau da an, wo man sie am meisten braucht." 

DSC09472.jpg

"Wir erfahren durch die Kinderkrebshilfe Ebersberg eine unglaubliche Unterstützung, sie leistet fantastische Arbeit."

DSC09460.JPG

Margarete Bader

& Alois Fruth

"Von Öffentlicher Hand werden die Kliniken betrieben und erhalten, aber es wird nur eine bestimmte Basisfinanzierung geben. Alles was da oben drauf fehlt, muss zunehmend über Spenden laufen."

KKH_Portraits_Vorstände-7.jpg

2. Vorstand Kinderkrebshilfe Ebersberg e.V.

Matthias Mögel

"Die Hochleistungsmedizin ist nur ein Teil. Es bedarf dringender Unterstützung, damit der Mensch im Mittelpunkt stehen kann und Zufriedenheit und Lebensfreude bei Patienten, Familie und in der Klinik wieder ihren Platz finden"

2019-05-10_214626.png

Ehemaliger Vorstand

Helga Bogensperger (✝)

"Es geht nicht um Zeit, sondern darum, etwas zu bewegen."

DSC09445.JPG

Leiter der Abteilung Onkologie und Hämatologie

Prof. Dr.

Tobias Feuchtinger

"Man sollte einen enormen Aufwand betreiben, um diese Zeit (Aufenthalt in der Klinik) für die Kinder erträglich zu machen."

KKH_Portraits_Vorstände-6.jpg

1. Vorstand Kinderkrebshilfe Ebersberg e.V. 

Stefan Freytag

"Die betroffenen Kinder und Familien brauchen eigentlich kein Mitleid. Besser ist es man hilft ihnen. Jeder wie er kann."